Auf der Basis von längerfristigen Perspektiven für den Wirtschafts- und Wohnstandort metrobasel unter besonderer Berücksichtigung der Themenfelder Verkehr, Energie, Forschung/Bildung sowie Kultur/Kreativwirtschaft sollen Stossrichtungen der Entwicklung der Raumnutzung und nötiger neuer Infrastrukturen zuhanden der zuständigen Entscheidungsträger abgeleitet und möglichst wirkungsvoll in den politischen Diskurs eingebracht werden. Die Grundlagen dazu werden im Masterprojekt metrobasel 2020/35/50 erarbeitet.

Am 6. Mai 2009 wurde der MetroBasel Comic des ETH Studio Basel herausgegeben, gesponsert durch metrobasel, Credit Suisse, Novartis, Prognos und das Präsidialdepartement des Kantons Basel und im Schweizerischen Architekturmuseum Basel vorgestellt. Der metrobasel comic wurde in deutscher, französischer, englischer und chinesischer Sprache publiziert. Er kann bei der Buchhandlung Bider & Tanner, Aeschenvorstadt 2 in Basel, erworben werden.

TAK-Atelier Basel

Im Rahmen des Projektes „Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit: Beitrag der Agglomerationspolitik“ der Tripartiten Agglomerationskonferenz fand am 5. Februar 2010 das TAK-Atelier Basel in Liestal statt, ein Stakeholder-Workshop unter dem Titel „Global wettbewerbsfähige Regulierungen und Infrastrukturen des Bundes, ‚unternehmerische‘ Kantone und Städte: Treiber der Entwicklung der Metropolitanregion Basel“

Zugriffe: 10712